Das sind wir

Susanne: 
Abenteuer kann beginnen. 
Kann ich aus altem Laub und Zweigen einen Waldschlafsack bauen und lieg ich da drin warm und entspannt ohne an die Zecken zu denken? Und bekomm ich jetzt das Feuer an und endlich bisschen Wärme oder wie? Wie höhle ich denn jetzt den Stamm aus und reichen wirklich heiße Steine zum Kochen? Und wenn alles klappt, dann brauch ich ja wohl Schüssel und Löffel zum Überleben und was koche ich denn überhaupt?? Na klar will ich auch alles wissen über das  Sammeln und Verarbeiten von Kräutern, Wurzeln, Knollen... das Erkennen und Deuten von Tierspuren. Und richtig Spaß macht es mir, wenn ich was erkunden und entdecken kann,  was Neues ausprobiere. Und ich lausche gern,  beobachte , schleiche und schau was so alles los ist.

Hallo, ich bin Christian und unterstütze meine Frau in allen Belangen rund um unsere Projekte, habe immer wieder verrückte Ideen, die viel Zeit und/oder Geld kosten und dann - ganz anders - doch irgendwie entstehen. 

 

Ich bin staatlich anerkannter Erzieher und habe einige Jahre im Kinderheim und der offenen Jugendarbeit gearbeitet. Während meines Studiums verschlug es mich jedoch in die aufregende Welt der IT. Neben den IT-Projekten konnte ich mich in den letzten Jahren aber auch vermehrt um Teamentwicklung, agile Transformation, lösungsfokussiertes Coaching und Konfliktmediation "kümmern" und durfte mich in meiner Firma zu einem "Agile Instructor/Agile Coach" weiter entwickeln. Als Ausgleich zu meinem "Bürojob" begann ich im Jahr 2014 damit, mich mit Bienen zu beschäftigen und aus den ersten drei Völkern im Sommer 2015 wurden einige mehr. Die Imkerei gehört seitdem zu meinem Leben

 

Im Projekt Klausdorfer bin ich für die Bienen zuständig und unterstütze meine Frau bei Seminaren. Meine Themen sind dann bspw. systemisches Konsensieren, lösungsfokussiertes Coaching & Methoden für (agiles) Arbeiten in selbst-organisierten Teams.


Das bin ja ich, Cora,   ich begleite Susanne & Christian am Liebsten überall mit hin es sei denn es riecht voll lecker nach Mäusen, da kann ich nicht widerstehen! Und ich hätte sie auch schon alle aufgestöbert! Wenn ich nicht immer wieder die Grabung unterbrechen müsste - ts, also in einem Naturgarten sollte doch wohl buddeln erlaubt sein?

Oder ein lecker duftender Haufen liegt da rum und den Verursacher MUSS ich irgendwie kennenlernen und am Besten doch über den Geruch? Ist doch nur natürlich?

Naja, oder es regnet, also echt, wer geht denn da raus? 

Na klar liebe ich Schmusen, Spielen, Schlafen, lange Spaziergänge (naja  s.o.) und spannende Gerüche (da geht eigentlich gar nichts drüber!!!!).

Blick über einen Teil unseres Grundstückes (Sommer 2020)
Blick über einen Teil unseres Grundstückes (Sommer 2020)