· 

Bienenschwarm am 19.05. - einlogiert in eine TopBarHive

Am letzten Sonntag erhielt ich einen Anruf aus Ludwigsfelde, dass sich ein großer Bienenschwarm in einer Thuja, direkt an der Terrasse eines Restaurants sammeln würde. Es gab große Befürchtungen, dass die Bienen den Gästen die am Nachmittag erwartet wurden, Schaden zufügen könnten. Also habe ich mich auf den Weg gemacht und mich erwartete der größte Schwarm, den ich bisher einfangen durfte ...

Der Schwarm hatte sich gut erreichbar in einer Thuja gesammelt und erschien mir sofort sehr riesig ... das Einschlagen in die Beute erfolgte dann sehr schnell und unspektakulär: Mit Wasser gut einsprühen, Kiste unter den Schwarm halten und dann so lange schütteln und rütteln, bis keine Biene mehr auf dem Stamm sitzt ... die musste dann noch zwei drei Mal wiederholt werden, dann hatten wir aber gut 80-90% der Bienen und offensichtlich auch die Königin in der Kiste. 

 

Die Box blieb dann bis zum Abend am Ort, so dass auch unschlüssige Nachzügler noch einziehen konnten. Am Abend habe ich die Kiste dann abgeholt... volle Besucherterrasse und viele Fragen. ;) 

 

Zu Hause angekommen erhielten die Bienen etwas Wasser und mussten dann für 24h in Kellerheft - d.h. dunkel und kühl stehen. Der Hintergrund ist recht einfach ... beim Schwärmen hängt der Schwarm zwischen mehreren Stunden und max. drei Tagen am ersten Punkt ... in dieser Zeit wächst der Schwarm zu einem Volk zusammen, gewöhnt sich an den eigenen Geruch und die "Familie" ... dunkel und kühl wird der Schwarm gehalten, um möglichst wenig Stress zu erzeugen. So wird der natürliche Schwarmtrieb am Besten nachgebildet. 

 

Nach etwa 24h durften die Bienen dann in meine TopBarHive einlaufen und ihr neue Zuhause selbst in Besitz nehmen. Viele Imker "schlagen" den Schwarm direkt in eine neue Beute ein ... das geht schneller und problemloser, es passiert aber hin und wieder, dass eine Beute nicht angenommen wird und die Bienen wieder ausziehen ... dann geht der Spaß von vorn los. :) 

 

"Mein Schwarm" durfte selbst einziehen und davon habe ich ein paar Impressionen mitgebracht;

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0