· 

Zwei neue Königinnen sind angekommen

Am Sonntag bestellt und heute geliefert - so hält sich der Stress in Grenzen ... doch zur Vorgeschichte:  Als ich am Samstag meine Völker in Ludwigsfelde kontrollierte, stellte ich fest, dass in einem der im Mai erstellten Ableger keine Brut mehr vorhanden ist.

Die frisch geschlüpfte Königin ist also entweder nicht vom Hochzeitsflug zurück gekommen oder wurde nicht ordentlich begattet. Es fanden sich nur Reste von Drohnenbrut, die ein paar Tage länger benötigt bis zum Schlüpfen als normale Arbeiterinnen. 

 

Da ich keine Zeit verlieren wollte, habe ich sofort recherchiert, wo ich gute Königinnen her bekommen kann. Da mein Imkervater und ein Berufsimker hier in der Nähe auf die Buckfast-Bienen setzen, habe ich damals damit gestartet. zwischendurch testete ich die Dunkle Biene und die italienische Ligustica (allerdings aus Dänemark). Mit keiner der Bienen war es bisher jedoch möglich ohne Schutz zu imkern. Sicherlich liegt dies zum Teil auch an mir, da ich als berufstätiger Mensch oftmals erst spät am Abend oder zu ungünstigen Witterungsbedingungen dazu komme die Bienen durchzuschauen, sind die Bedingungen oftmals nicht optimal und die Bienen schnell genervt - mit meinen Honigerträgen war ich aber eigentlich zufrieden. Ich muss nicht davon leben, also sind ein paar Kilogramm mehr oder weniger je Volk nicht so entscheidend... vor allem wegen dem Sanftmut und der Wabenstetigkeit wollte ich  aber auch die Carnica noch testen, bevor ich mich auf eine Rasse festlege, die dann regelmäßig in meine durch Basiszucht aufgebauten Völker eingekreuzt werden. Also habe ich mich für eine F1 einer reinrassigen Sklenar von der Belegstelle Königswald entschieden. 

Ich bin wirklich gespannt! Von den Sklenar-Carnicas habe ich schon viel gelesen, besonders natürlich von den legendären Stämmen 47 und G10 ... aber auch der Züchter Herr Obermeier machte mich neugierig: "Sie werden nie wieder mit einer anderen Biene imkern wollen..." meinte er am Telefon. 

 

Heute Abend werden die Beiden Damen in das Volk ohne Königin sowie in einen Ableger, den ich noch erstelle, eingeweiselt. Ich bin gespannt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0